Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle Wermelskirchen

Was wir tun...

Unsere Frühförderung unterstützt Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt:

Ziel der Frühförderung ist es, eine drohende oder bereits eingetretene Beeinträchtigung des Kindes so früh wie möglich zu erkennen und es durch entsprechende Förder- und Behandlungsmaßnahmen in seinen körperlichen, seelischen und sozialen Fähigkeiten gezielt zu unterstützen.

In der Frühförderung steht das heilpädagogische Spiel mit dem Kind im Vordergrund. Voraussetzung für spielerisches Lernen ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kind und Frühfördermitarbeiter/-in. Auf dieser Grundlage können die Kinder ihre Kompetenzen weiterentwickeln, lernen Neues und werden eigenständig und selbstbewusst.

Frühförderung ist für sie ein freiwilliges und kostenfreies Angebot, das in der Frühförderstelle, zum Teil zu Hause oder im Kindergarten stattfindet.

Wir fördern die Kinder in folgenden Entwicklungsbereichen:

  • Bewegung
  • Sprache
  • Kognition
  • Emotional- und Sozialverhalten
  • Wahrnehmung

Unser Angebot umfasst:

  • Entwicklungsdiagnostik
  • Förderung als Einzel- und Gruppenförderung
  • Elternberatung und Elternbegleitung
  • Interdisziplinäres Zusammenwirken verschiedener Berufsgruppen, z. B. mit Ärzten, Therapeuten, Kindertagesstätten etc.

Hat ihr Kind einen umfangreichen Förderbedarf können im Rahmen der Frühförderung folgende Therapien zusätzlich (Komplexleistung) stattfinden:

  • Logopädie
  • Ergotherapie

Unser Team besteht aus heilpädagogischen Fachkräften. Im Rahmen der interdisziplinären Frühförderung wird das Team durch einen Kinderneurologen, eine Psychologin, Logopäden und Ergotherapeuten ergänzt.

Ziel der Förderung ist:

  • Selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Entwicklungsverzögerungen aufzuholen
  • Entwicklung anzuregen und zu fördern
  • sekundäre Störungen zu vermeiden
  • individuelle Stärken weiterzuentwickeln
  • Ressourcen zu nutzen

Kontaktdaten:

Interdisziplinäre Frühförder -und Beratungsstelle Wermelskirchen (Hauptsitz):

Schillerstraße 53
42929 Wermelskirchen
Tel.: 02196 70796-34

Frühfördernebenstelle Leichlingen:

Im Brückerfeld 15
42799 Leichlingen
Tel.: 02175 8845551

Routenplaner nach Wermelskirchen

Routenplaner nach Leichlingen

IFF Konzeption

Frühförder- und Beratungsstelle Wipperfürth

Was wir tun...

Unsere Frühförderung unterstützt Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt:

Ziel der Frühförderung ist es, eine drohende oder bereits eingetretene Beeinträchtigung des Kindes so früh wie möglich zu erkennen und es durch entsprechende Förder- und Behandlungsmaßnahmen in seinen körperlichen, seelischen und sozialen Fähigkeiten gezielt zu unterstützen.

In der Frühförderung steht das heilpädagogische Spiel mit dem Kind im Vordergrund. Voraussetzung für spielerisches Lernen ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kind und Frühfördermitarbeiter/-in. Auf dieser Grundlage können die Kinder ihre Kompetenzen weiterentwickeln, lernen Neues und werden eigenständig und selbstbewusst.

Frühförderung ist für sie ein freiwilliges und kostenfreies Angebot, das in der Frühförderstelle, zum Teil zu Hause oder im Kindergarten stattfindet.

Wir fördern die Kinder in folgenden Entwicklungsbereichen:

  • Bewegung
  • Sprache
  • Kognition
  • Emotional- und Sozialverhalten
  • Wahrnehmung

Unser Angebot umfasst:

  • Entwicklungsdiagnostik
  • Förderung als Einzel- und Gruppenförderung
  • Elternberatung und Elternbegleitung
  • Interdisziplinäres Zusammenwirken verschiedener Berufsgruppen, z.B. mit Ärzten, Therapeuten, Kindertagesstätten ect.

Ziel der Förderung ist:

  • Selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Entwicklungsverzögerungen aufzuholen
  • Entwicklung anzuregen und zu fördern
  • sekundäre Störungen zu vermeiden
  • individuelle Stärken weiterzuentwickeln
  • Ressourcen zu nutzen

Kontaktdaten:

Frühförder- und Beratungsstelle

Lenneper Str. 23
51688 Wipperfürth
Tel.: 02267 8714273

Routenplaner mit Google Maps